Sie sind hier: Stevesoon

Kunst ist, seine Phantasie transparent zu machen!

Dabei ist das "wie, womit oder wodurch" völlig sekundär.

Steve Soon

Lehre vom SEHEN und GESEHEN werden!

zwischen betrachter (seher) und bild (gesehter) entsteht innerhalb von bruchteilen einer sekunde ein sehr intimes verhältnis.
der gesehte ist dabei dem seher auf schonungslose art und weise ausgeliefert.

schuldlos gibt er ihm seine innigsten geheimnisse offen preis, kann sich seiner unschuld in keinster weise erwehren und wird zentimeter für zentimeter entdeckt, erraten und überwältigt. triebhaft neigt der seher dazu, dem gesehten auch sein innerstes intimstes herzlos zu entreissen.

bleibt dem gesehten nur eines vorbehalten:so geheimnisvoll wie möglich zu wirken, um dem seher das entwirren seiner identität auf das äußerste zu erschweren.

Steve Soon

weiter zu:

  |   Seitenanfang  |   nächste Seite »

Meine Bilder

Diverse Werke

sehen Sie mehr...

Meine Gedichte

Zum Unterhalten

sehen Sie mehr...

Meine Biografie

Über mich

sehen Sie mehr...

Powered by HOSTING ISHF